Nietzsche

Friedrich Nietzsche (1844-1900)

 

Als erster Pianist hat Michael van Krücker sämtliche Klavierwerke des deutschen Philosophen, klassischen Philologen und Dichters Friedrich Nietzsche für das Label NCA auf CD eingespielt.

 

Von den rund 73 Kompositionen sind leider heute wohl nur noch etwa 50 Kompositionen erhalten und die Musik ist selbst ausgewiesenen Kennern gänzlich unbekannt. Ein Artikel, den Michael van Krücker für die Fachzeitschrift "Festspielnachrichten Bayreuth" geschrieben hat, erläutert die intensive Beziehung Nietzsches zur Musik und bringt ein wenig Licht in diese weithin unbekannte Seite seines Wesens.


Artikel in "Festspielnachrichten Bayreuth"


CD-Einspielungen / Notenausgabe / Pressestimme



Auszug des Textes in der Notenausgabe (Michael van Krücker)

 

Viele verschiedene Facetten des Philosophen, Dichters und klassischen Philologen Friedrich Nietzsche sind heute bekannt - als Beispiel hier die großen Schriften wie "Also sprach Zarathustra", "Jenseits von Gut und Böse" und die Autobiographie "Ecce homo".

Seine ausgeprägte musikalische Begabung führt dabei aber weitgehend ein Schattendasein.


Konzerte mit einem Nietzsche-Programm in der Oxford University und in Bayreuth

Der andere Nietzsche

 

Nietzsches Philosophie hat viele Seiten und Nuancen: Er war nicht nur der Verkünder des "Übermenschen" und der "Blonden Bestie", der Peitschen schwingende Antifeminist und einer der "mit dem Hammer philosophiert", sondern auch Komponist, Poet, Aphoristiker, Sprachkünstler, Humorist, einfühlsamer Psychologe und Schöpfer einer "Fröhlichen Wissenschaft".

 

In diesem Konzert mit Lesung werden der Rezitator Hans-Jürgen Schatz  und Michael van Krücker am Flügel diesen "anderen" und immer wieder neu zu entdeckenden Nietzsche vorstellen und zum Klingen bringen.




Rundfunksendungen mit Klaviermusik von Friedrich Nietzsche

hr2 "Mikado spezial"                                          Radio4 (NL)